Joomla 2.5 Slideshow created by users based hosting reviews hosing guide and ratings.

Westernreiten mit Handicap

Reiten gehört zu den wenigen Sportarten, die Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam ausüben können. Für die meisten sinnesgeschädigten-, körper- als auch geistigbehinderten Menschen stellt es kein Problem dar, Reiten zu erlernen. Genauso wie Nichtbehinderte erleben gehandicapte Menschen Sport als befriedigende, erfüllende Freizeitgestaltung und Möglichkeit zu sozialen Kontakten. Zusätzlich bietet sich ein Ausgleich von behinderungsbedingter Bewegungsarmut.

Der Pferdesport ist mit speziellen Hilfsmitteln und besonders geschulten Pferden auch Schwerbehinderten zugänglich. Blinde Reiter nutzen akkustische Hilfen, geistig Behinderte sowohl optische als auch akkustische. Beim Reiten erleben sie ungehinderte Bewegungsfreiheit auf „vier gesunden Beinen“. Durch die speziell geschulten Pferde ist den Westernreitern mit Handicap die Turnierteilnahme an EWU Turnieren (erste Westernreiter Union Deutschland e.V.) möglich.

Hildegard Kramer ist Sonderbeauftragte der EWU für Westernreiter mit Handicap. Sie führt die Klassifizierung für die Ausstellung des Sportgesundheitspasses für Westernreiter für das DKthR durch.